Glen Keith

Die Destillerie liegt am Ufer des Flusses Isla in der Stadt Keith. Sie wurde 1957 in einer Kornmühle erbaut. Glen Keith war die erste neu erbaute Destillerie seit der viktorianischen Zeit. Zudem war es die erste Destillerie in Schottland, welche einen gasbefeuerten Destillationsapparat besass und den Produktionprozess automatisierte. Noch bis in die 80-er Jahre hinein war eine eigene Saladin-Box für das Mälzen der Gerste im Einsatz. Glen Keith diente vorallem als Bestandteil von Chivas-Blends und kam nur selten als eigenständiger, meist 10 jähriger, Single Malt auf den Markt. Heute gehört die Destillerie zum französischen Weltkonzern Pernod, ist aber seit der Jahrtausendwende eingemottet, also nicht mehr aktiv.



Es befinden sich im Moment keine Artikel in dieser Kategorie.