Balmenach

Unterhalb Beyond Grantown-on–Spey, in einem Landstrich bekannt als Haughs of Cromdale (heisst "mehrere Täler"), liegt die Balmenach Destillerie. Diese Gegend war besonders bekannt für die Schwarzbrennerei. Trotzdem war Balmenach eine der ersten lizenzierten Brennereien. Sie wurde 1824 von James McGrogor erbaut und über die Jahre hinweg immer wieder modernisiert. Balmenach wurde ca. 1993 geschlossen und ca. 1998 unter neuen Fahnen (Inverhouse) wiedereröffnet. Im 2006 stiess der ehemalige Destilleriemanager von Old Pulteney, Fred Sinclair, dazu.

Da sehr viel in Blends fliesst, hat Balmenach keine grossen ältere Bestände und ist kaum als Single Malt anzutreffen. Ab und zu sind Independent-Bottlings, z.B. von Deerstalker oder Gordon & MacPhail erhältlich. Rund 14'000 Fässer, also ca. 3% der Gesamtproduktion, reifen seit der Wiedereröffnung in traditionellen 'Warehouses' zu Single Malt heran. Vorwiegend Bourbon- aber auch Sherryfässer kommen zum Einsatz. Wir freuen uns auf die sicherlich demnächst erscheinenden, ersten Originalabfüllungen!



Es befinden sich im Moment keine Artikel in dieser Kategorie.